F-Junioren beim Werbellinsee Cup

Zum zweiten Mal in die diesem Jahr nahmen wir mit unseren F-Junioren am Werbelinseecup
in der EJB teil. Am Freitagnachmittag bezogen die Jungs ihre Zimmer, danach ging es ins
Kino und für die Trainer zur Trainerversammlung.

Das Ziel unserer F1 war es, die Platzierung aus dem Frühjahr zu verbessern und in die
Finalrunde einzuziehen. Dieses Ziel konnten wir schon am ersten Tag mit drei Siegen
erreichen. Bereits im ersten Spiel ließen unsere Jungs nichts anbrennen und konnten Ligakonkurrent Ahrensfelde über die gesamte Spielzeit dominieren. Leider hatten wir etwas Pech im Abschluss, so dass nur ein 1:0 Erfolg durch Jan dabei raus kam. Im zweiten Spiel des ersten Tages lag dann das Glück nicht auf unserer Seite; dort trafen wir auf die Jungs von Concordia Britz. Ein Spiel, in dem wir von der ersten Minute keine Chance hatten und nur durch eine sehr starke Abwehrleistung mit 0:1 verloren. Spiel drei konnten wir dann gegen Kickers Berlin mit 3:0 gewinnen (die Tore erzielten Leo und zweimal Loius). Im Spiel vier gegen Concordia Nowawes waren unsere Jung ebenfalls von der ersten Minute an auf der Höhe und konnten mit 4:0 gewinnen (in die Torliste eintragen konnten sich Loius (2), Omar und Juki).

Am Sonntag begann dann eine Endrunde, die es in sich hatte. Alle Mannschaften standen zu
Recht im Finale und es entwickelte sich ein Fußball, bei dem sich alle Mannschaften auf Augenhöhe trafen. Unser erstes Spiel ging gleich mit 1:3 (Phil) verloren, obwohl die Mannschaft aufopferungsvoll kämpfte und sich bis zur letzten Minute gegen die Niederlage stemmte. Im  zweiten Spiel waren wir klar die bessere Mannschaft, aber die Chancenverwertung war unterirdisch, so dass unser Torwart Nico in der letzten Minute sogar noch mit beherztem Einsatz das 0:0 festhalten konnte. Aber es war auch das erste Spiel, in dem unser lange verletzter Spielmacher Marvin die ersten Minuten spielen konnte. Das dritte Spiel war dann wohl das Spiel, das keiner vergessen wird. Zwei Mannschaften die absolut gleich stark waren. Es gab viele Chancen auf beiden Seiten und die ein oder andere zweifelhafte Schiedsrichterentscheidung. Am Ende ging das Spiel 0:1 verloren. Im vierten Spiel erlöste uns Marvin in der letzten Sekunde mit einem beherzten Distanzschuss und sicherte uns damit den 1:0 Siegtreffer.

Etwas glücklich aber nicht unverdient landeten wir am Ende der zwei Tage auf Platz drei. Unsere F2 erreichte den 8. Platz.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Werblinseecup im April 2019, bei dem wir auch wieder versuchen werden, unsere Platzierung zu verbessern.

(Bericht: Thomas Seering)