feierlicher Feiertag für I. und II. Männer

Die Ersten Männer empfingen heute die rot weißen aus Werneuchen zum erwartet schweren Heimspiel. Lok mit guter und engagierten Anfangsphase – viel fürs Spiel getan aber leider ohne Tore. Die Gäste aus Werneuchen waren mit zwei „Standards“ zweimal erfolgreich! Somit ging es 0:2 zur Pause.

Lok ging mit Volldampf in die zweite Halbzeit.  Die Männer von Coach Andreas Prill drehten richtig auf, was auch belohnt wurde – in der 56. Minute der Anschlusstreffer. Minute 73. und 75. folgte der Doppelschlag – 3:2. Ehe Werneuchen nochmal mit einem schönen Freistoß ausgleichen konnte. In einer hitzigen Schlußphase im #flesch stach Lok in der 90. Minute nochmals zu – 4:3. Heimsieg in einem guten und spektakulären Spiel!  Die Torschützen für Lok waren Kevin Lüdicke, David Papendick und zwei mal Roger Gottschalk.

Im Vorspiel setzte sich unsere Zweite gegen Germendorf II (ja, genau die, wo der Dino Park ist) mit 6:2 durch.
Ein Feiertag im Fritz Lesch Stadion!