E1 lässt Punkte liegen

Am Sonntag startete unsere E1 in die Saison 20/21 der Landesliga Ost. Unser Weg führte uns nach der langen Corona Pause gleich auf die wohl weiteste Reise zu Victoria Templin. Fast traditionell verschlief unsere Mannschaft die ersten Minuten und so konnte unser Gegner in der dritten und fünften Minute einnetzen. Nach dem Rückstand fing sich unsere Mannschaft und zeigte eine tolle Moral. Emil brachte uns mit einem beherzten Schuss auf 2:1 heran. Dann setze die Lok auf Volldampf. Marvin machte das 2:2 und kurz vor der Pause brachte er uns auch noch 2:3 in Führung.
So gingen wir gut gelaunt in die Halbzeit. Im zweiten Abschnitt glich Templin wieder schnell aus; nun fing unsere Mannschaft an zu wackeln. Der sicher geglaubte Sieg schien in Gefahr. Es kam wie es kommen musste. Ein von Nico schlecht eingeschätzter hoher Ball viel in das lange Eck – 4:3. Aber wieder kämpfte sich die Mannschaft in das Spiel zurück.Die Chancen hätten für drei Spiele gereicht. Leider sollte es nicht mehr sein.Pfosten, Latte und immer wieder ein Templiner Fuß, die sich natürlich mit Mann und Maus hinten reinstellten, besiegelten unseren Fehlstart.
Glückwünsche an die Gastgeber aus der Uckermark. Für uns heißt es trainieren und weitermachen. Kopf hoch und ’navonne‘ – wir bleiben am Ball!