Trainer Prill bleibt. Burghause verstärkt Lok.

Der Vorstand des FSV Lok Eberswalde e.V. gibt bekannt, dass man dem Trainer der 1. Männermannschaft Andreas Prill das Vertrauen für die weitere Zusammenarbeit ausspricht. Auch der Trainer äußerte den Wunsch, weiter beim Kreisligisten arbeiten zu wollen. So konnte man sich schnell auf eine weitere Zusammenarbeit einigen und die Planungen für die neue Spielzeit vorantreiben. Seit dem 01. Juli 2019 ist Prill beim FSV und holte in 18 Spielen 25 Punkte.

Für die kommende Spielzeit präsentiert Lok mit George Burghause auch den ersten Neuzugang. Der 23-jährige Torhüter wechselt aus der Kreisoberliga vom 1. FC Finowfurt zum Stadtmitteclub. „Georg hatte bereit in seiner Zeit als Nachwuchsspieler in der damaligen Spielgemeinschaft und als Gastspieler in unseren Reihen gespielt und kennt somit noch viele Gesichter in unserem Verein. Der Kontakt ist nie abgerissen. Daher freuen wir uns, ihn nun wieder im Fritz-Lesch-Stadion begrüßen zu können“, so der Vorstand des FSV Lok Eberswalde.

Foto: Fupa.net