2010er beenden Hallensaison

(TS) Der vierte und letzte Auftritt in der diesjährigen Hallensaison führte uns nach Schwanebeck. Dort erwartete uns ein gut organisiertes Turnier und eine von den Eltern und Vereinsmitgliedern liebevoll hergerichtete Verpflegung .

Wir spielten in Gruppe A und trafen in unserem ersten Spiel auf den SV Karow 98. Das Spiel wurde in den ersten Minuten von unseren Jungs bestimmt, leider gerieten wir trotzdem in Rückstand. Marvin konnte aber recht schnell ausgleichen. Zwei kleine Fehler wurden dann aber doch noch bestraft und wir verloren 1:3. Danach folgte eine 0:1 Niederlage gegen Schönow. Die wohl schlechteste Hallenleistung die wir jemals auf das Parkett gezaubert haben.
Nun, mit dem Rücken zur Wand stehend, galt es sich als Mannschaft wieder aufzurichten. Das gelang den Jungs eindrucksvoll mit einem tollen Spiel gegen den Gastgeber Schwanebeck 98. Freistoß Marvin, Kopfball Leo – 1:0, eine mega Aktion der beiden krönte diese super Mannschaftsleistung.
In einem ebenfalls überzeugendem Spiel gegen Zepernick gewannen wir 2:0 (Tore Leo und Phil). So erreichten wir doch noch das Halbfinale, indem wir gegen den späteren Turniersieger von Fortuna Britz ranmussten.

Gegen die Britzer, die einen fast kompletten 2009er Jahrgang dabei hatten, hielten sich unsere Chancen in Grenzen. Unsere Mannschaft konnte den kämpferischen Einsatz leider nicht belohnen, so blieb uns nur noch das Spiel um Platz drei. Im letzten Spiel, wieder gegen den Gastgeber, stand es nach Ablauf der zwölf Minuten 0:0 und es musste ein 7 Meterschießen entscheiden. Nachdem beide Torhüter zweimal halten konnten, ging auch das in die Verlängerung, in der wir dann doch verloren.

Halbfinale war unser Ziel – das haben wir erreicht, nun geht es wieder an die frische Luft und es wird draußen trainiert.

Es spielten Nico, Emil, Leo, Marvin, Phil, Roody und Roony.
Unser Dank geht an den Gastgeber SV Schwanebeck 98 für die Einladung und natürlich an die Eltern unserer Jungs und Mädchen, die uns die Kinder Woche für Woche fahren und sie dann anfeuern.