D2 startet ersatzgeschwächt in den nächsten Spieltag


Kurz vor Spielbeginn kamen die kurzfristigen Absagen, verletzt, krank und beim Aufwärmen erneut umgeknickt! Schon stand nur noch ein Wechselspieler aus dem jüngeren Jahrgang an der Linie, um uns zu helfen. 


Nun zum Spiel: klar war nur, die Mannschaft wollte sich trotzdem die drei Punkte im Heimspiel gegen den körperlichen stärkeren Gegner aus Wandlitz erspielen, um auf Platz 1 übernachten zu können! Im Hinspiel reichte es nur zum Remis, dort erzielte das Team kurz vor Schluss den Ausgleich und wollte im heutigen Rückspiel einiges besser machen. Dies war spielerisch auch von Anfang an zu sehen. In den ersten Minuten lief der Ball gut und Lok kombinierte sich Stück für Stück dichter an das Wandlitzer Gehäuse. Dann ein Spielzug über außen in den Strafraum und der Ball zappelte im Netz. Von jetzt an wurde das Spiel besser organisiert und in vielen Momenten sicher gestaltet. Das Team erspielte sich durch eine gute und schnelle Spieleröffnung ein 2:0 und konnte beruhigt in die Halbzeitpause gehen. Dort gab es was zu trinken und ein paar Tipps und Anweisungen, wie man sicher zum Sieg durch die zweite Halbzeit kommt.

Pustekuchen! Wandlitz wollte plötzlich mehr, begann die zweite Halbzeit druckvoll und erspielte sich zahlreiche Chancen, aber unser Keeper hatte einen sehr guten Tag, der Wandlitz an den Rand der Verzweiflung brachte. Die Mannschaft kam gut durch diese Druckphase und werte sich mit allem was nötig war. Nachdem man sich gefangen hat, fand man zurück ins Spiel und übernahm das Spielgeschehen. Es dauerte nicht lange und man netzte zur 3:0 Führung ein. Wandlitz erzielte nach vielen Bemühungen den Anschlusstreffer und wollte es kurz spannend machen, aber die Loki’s dachten sich „nicht mit uns!“ und machten mit dem 4:1 ganz schnell den Deckel drauf. So sicherten sie sich, nach hervorragender Mannschaftsleistung die drei verdienten Punkte.

(Bericht: Frank Gartzke)