F überwintert trotz Niederlage auf Platz 3

Freitagabend war der Tabellenführer FSV Bernau im Lesch. Vor diesem Spiel waren unsere Jungs hochmotiviert. Wir wollten Bernau defensiv aufgestellt bekämpfen, aber verschliefen die Anfangsphase. In der zweiten Minute ging Bernau in Führung und der Plan konnte jetzt schon nicht mehr aufgehen. Schwaches Positionsspiel in der sonst so sicheren Abwehr waren die Folge. Aber die Jungs haben sich selbst umgestellt und nach und nach bekamen sie ihre Möglichkeiten. Sie erspielten sich zwar reichlich Torchancen, konnten sich aber leider nicht belohnen. Die teils wacklige Abwehr hatte unser Torwart im Griff und er konnte einige Bälle glänzend parieren. In der letzten Minute vor der Halbzeit wurden wir klassisch ausgekontert und so mussten wir mit 0:2 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel begann die Schlacht auf das Tor des FSV Bernau. Die Gäste waren aber immer gefährlich und so gelang ihnen in der 29. min das 0:3. Unsere Mannschaft gab sich nicht auf! Angefeuert von den Eltern wurde kein Ball verloren gegeben, eine unglaubliche Anzahl von Torchancen wurde herausgespielt.

Es gibt diese Spiele, da kannst du fünf Stunden spielen und kein Ball geht in die Maschen. Pfosten- und Lattenschüsse zu Hauf, aber ein Tor wollte nicht fallen. So kam es, wie es kommen musste und in der 38. min viel das 0:4.

Das hört sich deutlich an, war es aber nicht. Es gibt Niederlagen, mit denen man leben kann. Wir sind unglaublich stolz auf die Jungs und verabschieden uns in die Winterpause.

Aber wir liegen jetzt nicht faul auf dem Sofa. Ab jetzt beginnt der Buden-Zauber mit dem ersten Hallenturnier am 9.12. in Berlin-Karow.

(Bericht: Thomas Seering)