B mit Heimdreier

Nach den suboptimalen Ergebnissen der Vorwoche galt es im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn vom SV Glienicke-Nordbahn wieder auf die Erfolgsspur zurück zu kehren. Die Jungs waren von Beginn an hoch konzentriert und gewillt die drei Punkte im Lesch Stadion zu behalten. Zahlreiche sehr gut rausgespielte Möglichkeiten wurde bereits in der Anfangsphase kreiert, aber leider vergeben. So dauerte es bis zur 16. Minute, als Titus den Ball eiskalt versenkte, nachdem ihm Nick im starken Nachsetzen bediente. Es folgten weitere gute Chancen, jedoch reichten 5 unkonzentrierte Minuten und plötzlich stand es nach dem ersten Torschuss der Gäste 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es dann trotz starken Spiels und sechs 100%igen Chancen mit gesenkten Kopf in die Kabine. Dort wurden nochmals die Stärken und Reserven unseres Spiels analysiert und aufgezeigt.

 

 

 

 

Anders als in den Vorwoche begannen wir die zweite Hälfte weiter druckvoll und es dauerte nicht lange bis wieder Chancen erspielt wurden. Durch einen Doppelpack von Janis in der 45. und 76. Minute sind wir letztendlich auf die Siegerstraße eingebogen. Die restliche Partie wurde konzentriert zu Ende gespielt, wobei erneut weitere Chancen liegen gelassen wurden.

 

An diesem Manko gilt es in den nun folgenden 4 spielfreien Wochen zu arbeiten, um am 10. November in Wandlitz wieder erfolgreich zu sein.

(Bericht: Felix Rödl)